Kiebitzmulden in Neunhof


Kiebitzmulden in Neunhof


Im Frühjahr 2021 (Januar bis April) konnten wir erfolgreich zwei 2.500 m² große Seigen (= großflächige Flachwasserzonen mit extrem wechselndem Wasserstand) als Ausgleichsmaßnahme für den Kiebitz anlegen. Die Seigen befinden sich auf Ackerflächen und gliedern sich in das örtliche Gesamtausgleichskonzept für den Kiebitz ein. Die Seigen sowie die angrenzenden Äcker werden zukünftig extensiv bearbeitet. Die Umsetzung erfolgte im Auftrag der Flächenagentur der Stadt Nürnberg und wurde mit den umliegenden Bewirtschaftern abgestimmt.

Wichtig

Die Seigen werden bereits von einigen Kiebitzen genutzt. Deshalb ist das Betreten der Flächen verboten. Bitte nehmen Sie Ihren Hund an die Leine!

 

 

Nach der Fertigstellung wird die Seige mehr und mehr mit Spontanvegetation bedeckt und begrünt sich so von selbst. Flussregenpfeiffer, Feldlerchen und Bachstelzen sind hier bereits häufige Gäste.

 Die Anlage der zweiten Seige konnte aufgrund der Niederschläge erst im März begonnen werden. Aufgrund des lehmigen Untergrundes wurde die Ausformung den Gegebenheiten angepasst. Die lehmige Schicht darf bei den Baggerarbeiten nicht durchbrochen werden, ansonsten würde das Regenwasser direkt ins Grundwasser ablaufen.

Die Seige konnte im April abgeschlossen werden und führt bereits Wasser, die Vegetation wird hier aufgrund des bindigen Untergrundes etwas länger benötigen.

 

Kontakt

Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V.
Bauhof 2
90402 Nürnberg
0911 / 231 - 7007

Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V. All rights reserved. Powered by bioculture GmbH.